Leipaer-Heimat.net

Der Leipaer Heimatbrief

Der Leipaer Heimatbrief ist das Mitteilungsblatt des Vereins “Leipaer Heimat” und erscheint seit 1949 dreimal jährlich: zu Ostern, im August und zu Weihnachten. Er enthält geschichtliche und persönliche Ereignisse aus der Zeit Leipa gestern und Neuigkeiten aus der Zeit Leipa heute, Berichte über die nähere Umgebung von Leipa sowie Erzählungen und Sagen aus unserer nordböhmischen Heimat.

Frühere Bewohner erzählen aus ihren Jugendtagen, ihrer Schul- und Jugendzeit und lassen uns an den vergangenen Zeiten in unserer schönen Heimatstadt teilhaben. Aus historischen Unterlagen erfahren wir, wie die Stadt Böhmisch Leipa entstanden ist und sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat und wie wir, die wir noch dort geboren wurden, sie erlebt haben.

Aus Zeitschriften, aus dem Internetportal der Stadt Böhmisch Leipa und aus Berichten von Heimatfreunden, die ihre Heimatstadt in letzter Zeit besucht haben, bringen wir Begebenheiten unter der Rubrik “Leipa heute”.

Familiennachrichten, das sind Berichte über Jubiläen, Geburtstage und Todesfälle runden den Heimatbrief ab.

Der  Leipaer Heimatbrief  Nr.  240 “Sommer 2019” ist  erschienen.

In diesem Heimatbrief ist eine neue touristische Route – Via  Sacra  – beschrieben,  die auf bereits vorhandenen Straßen verläuft und sakrale Bauten und Kunstschätze miteinander vernetzt. Sie ist nur mit dem Auto oder Autobus erlebbar.

Die Via Sacra, die ich im Heimatbrief vorgestellt habe, verläuft über 55o km durch die Oberlausitz, durch Nordböhmen und Schlesien und  umfasst derzeit 20 Stationen, wovon sieben Station in der Nähe von Böhmisch Leipa liegen. Die Auswahl der Stationen erfolgte nach deren kulturhistorischer und sakraler, aber auch deren touristischer Bedeutung. Durch die Via Sacra soll Kulturtouristen aus ganz Europa die Jahrhunderte alte Kultur dieser Region nähergebracht werden.

Die Stationen in Nordböhmen sind:

Haindorf / Hejnice – Kirche Mariae Heimsuchung

Reichenberg / Liberec – Kreuzkirche und Pestsäule

Böhmisch Aicha / Český Dub – Johanniterkloster und Kommende

Münchengrätz / Mnichovo Hradištĕ – Kapelle der hl. Anna

Deutschgabel /Jablonné v Podještědí – Kirche des hl. Laurentius

Oberpolitz / Horni Police – Wallfahrtskirche

Rumburg / Rumburk – Lorettokapelle.

Den dazugehörenden Reisebegleiter “Unterwegs auf der Via Sacra”  kann man beim Städtischen Museum in Zittau/Sachsen beziehen.

Der Heimatbrief enthält weiters einen berührenden Bericht über eine Gedenkveranstaltung in Böhmisch Leipa, die anlässlich unserer Vertreibung am 15. Juni 1945 stattgefunden hat. Sie wurde vom Historiker der Stadt Böhmisch Leipa und dem Archivar des Bezirksarchivs organisiert.

Ich habe in Erinnerung an diesen Tag den Bericht “Der Weg der Vertreibung – Von Böhmisch Leipa nach Waltersdorf an der Lausche” veröffentlicht, den mein Mann mit mir im Jahr 2008 noch einmal zu Fuß wiederholt hat.

Viel Freude mit unserem Heimatbrief wünschen der Verein Leipaer Heimat e.V. und Ingeborg Buchner

 

 

 Apple iPhonesun protection car wax